Zugvermieter Railpool bestellt 36 Traxx-Loks

Auftrag für Bombardier in Kassel

Kassel. Der Lokomotivenhersteller Bombardier Transportation hat einen Auftrag über 36 Traxx-Loks bekommen, die in Kassel montiert werden. Die Bestellung des Schienenfahrzeug-Vermieters Railpool (München) habe ein Volumen von ungefähr 120 Millionen Euro, teilte Bombardier am Donnerstag mit. Die ersten Lokomotiven sollen im Juli 2011 ausgeliefert werden. Bis November 2013 sollen alle Fahrzeuge im Einsatz sein.

Bombardier hat nach eigenen Angaben bisher mehr als 1450 Traxx-Lokomotiven verkauft. Sie sind in 18 europäischen Ländern zugelassen. Die Loks werden in Kassel zusammengebaut. Die Wagenkästen stellt Bombardier im polnischen Wroslaw her, die Drehgestelle kommen aus Siegen. Die Werke Mannheim und Hennigsdorf sind für die Antriebs- und Steuerungstechnik verantwortlich.

750 Mitarbeiter

Bombardier beschäftigt in seiner Bahnsparte weltweit 34 000 Mitarbeiter, in Kassel arbeiten rund 750 Beschäftigte. Traxx-Lokomotiven werden nach einer Art Baukastensystem zusammengestellt, deshalb gibt es sie in unterschiedlichen Varianten, etwa als elektrische Zugmaschinen oder mit Dieselantrieb.

Die Railpool GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der KfW Ipex Bank GmbH und der HSH Nordbank. Mit der Neubestellung erhöht das europaweit tätige Unternehmen seinen Bestand auf 100 Lokomotiven. (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.