Elektrischer Chevrolet fängt Feuer

E-Auto-Brand: Besitzer muss trotz Garantie zahlen

Ein Auto steht in Flammen.
+
In den USA fing die Batterie eines elektrischen Chevrolet plötzlich Feuer(Symbolbild).

In den USA fing ein E-Auto der Marke Chevrolet plötzlich Feuer. Ausgangspunkt war die Batterie - trotz Garantieabschluss, muss der Besitzer zahlen.

Miami - Dass E-Autos häufiger brennen als Modelle mit anderen Antrieben ist weit verbreitet. Eine Allianz-Studie ergab kürzlich, dass dem nicht so ist. Dennoch sind batteriebetriebene Autos im Brandfall deutlich schwerer zu löschen und stellen Feuerwehren vor große Herausforderungen. In den USA wollte ein Chevy-Fahrer seinen E-Van zur Werkstatt bringen, als die Batterie Feuer fing. Obwohl er eine Garantie abgeschlossen hatte, muss er nun zahlen.
BW24* deckt auf, warum der Fahrer eines brennenden E-Autos mit kaputter Batterie nun zahlen muss.

E-Autos gelten als Fahrzeuge der Zukunft. Auch die deutschen Autokonzerne Daimler, BMW und VW wollen den Verbrenner in naher Zukunft abschaffen und nur noch batteriebetriebene Modelle bauen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.