Autobranche: Insolvenzen mehr als vervierfacht

+
Die Zahl der Insolvenzen in der Autobranche hat sich in der Krise des Jahres 2009 mehr als vervierfacht.

Hamburg - Die Zahl der Insolvenzen in der Autobranche hat sich in der Krise des Jahres 2009 mehr als vervierfacht. Das geht aus einem Bericht des Wirtschaftsmagazin “Impulse“ hervor. 

Nach einer Abschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform für das Wirtschaftsmagazin “Impulse“ mussten im ausgehenden Jahr 90 Zulieferer und andere Betriebe der Automobilbranche Konkurs anmelden, eine Steigerung von 330 Prozent zum Vorjahr. Düster sieht es nach der am Dienstag vorab veröffentlichten Aufstellung auch in der Metallverarbeitung aus. Dort steige die Zahl der Insolvenzen um 140 Prozent auf 65. Fast verdoppeln werde sich die Zahl der Pleiten im Maschinenbau: 345 insolvente Unternehmen bedeuteten eine Steigerung um 97 Prozent.

In der Kunststoffproduktion gingen 162 Firmen in Konkurs (plus 85 Prozent), bei den Reparaturbetrieben für Maschinen und Ausrüstungen treffe es 129 Firmen, 65 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Lediglich in den Bereichen Hochbau, Nahrungsmittelproduktion sowie Wach- und Sicherheitsdienste sei die Zahl der Insolvenzen in diesem Jahr deutlich zurückgegangen, berichtete “Impulse“. Im Hochbau bedeuteten 1.440 Pleiten einen Rückgang um 14 Prozent. Bei Nahrungsmittelbetrieben gab es 329 Konkurse, 10 Prozent weniger als im Jahr 2008, bei Wachgesellschaften gaben der Schätzung von Creditreform zufolge 155 Firmen auf, ein Minus von 9 Prozent.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.