Autohaus Range: Gründerpreis war Initialzündung

+
Preisträger: Michael Machulik, Dirk Braun und Friedrich Keller vom Autohaus Range.

Vor zwei Jahren stand das Autohaus Range schon vor dem Aus, dann brachten drei couragierte Mitarbeiter das Unternehmen wieder auf Kurs.

Der Mut zum Risiko wurde belohnt. Als das seit 80 Jahren in Familienbesitz der Familie Range befindliche Autohaus vor dem Aus stand, sah es für die damals 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schlecht um ihre berufliche Zukunft aus. Das Haus war sanierungsbedürftig und hatte finanzielle Schwierigkeiten. Einen Nachfolger hatte das Familienunternehmen ebenfalls nicht. Doch 2010 konnten die Angestellten Dirk Braun, Friedrich Keller und Michael Machulik 225 000 Euro Stammkapital für die neue Gesellschaft zusammenbringen und das Autohaus übernehmen. Seitdem geht es bergauf: Die Umsätze konnten gesteigert werden, mehr Personal ausgebildet und eingestellt werden. Das Authoaus Range hat jetzt 49 Mitarbeiter. Vor gut einem Jahr bewarb sich Dirk Braun deswegen um den Gründerpreis des Landes Hessen. Mit Erfolg: Das Autohaus wurde In der Kategorie „geschaffene Arbeitsplätze“ ausgezeichnet.

Und es geht weiter bergauf: Das Autohaus Range wurde jetzt für den Deutschen Mittelstandspreis der Oskar Patzelt-Stiftung vorgeschlagen. Nach letzten Erkenntnissen erreichte das Fritzlarer Autohaus bereits die zweite Runde. Die Finalisten werden erst beim Galaabend am 29. September in Würzburg bekannt gegeben.

Das Autohaus wurde 1930 von Karl Range gegründet, der es 1972 an seinen Sohn Manfred übergab. Anfangs wurden hier Fahrzeuge der Marken Auto Union, DKW, Wanderer und NSU verkauft, 1965 und 1975 folgten die Marken Audi und VW. (zzp)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.