3,2 Millionen Fahrzeuge verkauft

Deutscher Automarkt brummt

+
Insgesamt kamen demnach im vergangenen Jahr rund 3,2 Millionen Autos neu auf Deutschlands Straßen - sechs Prozent mehr als 2014. Foto: Jan Woitas

Berlin - Die Jahresbilanz der deutschen Autoindustrie kann sich sehen lassen. Sie rechnet aber nicht damit, dass es so weitergeht. Sie stellt sich auf ein Jahr mit viel Auf und Ab ein.

Die Autoindustrie hat in Deutschland 2015 rund 3,2 Millionen Personenwagen verkauft.

Das ist ein Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr und der beste Wert seit sechs Jahren, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Mittwoch mitteilte.

Er gab die Zahl der Neuzulassungen mit 3,206 Millionen an. Die Autokäufer griffen im Dezember noch einmal stärker zu. In diesem Monat wurden 247 300 Pkw neu zugelassen, ein Plus von 8 Prozent verglichen mit Dezember 2014.

Auch Export und Inlandsproduktion erhöhten sich im Gesamtjahr 2015, im Dezember gingen beide jedoch zurück. "Angesichts der Produkts- und Exportzahlen sollte die gute Inlandslage nicht überbewertet werden", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann. "Der Wettbewerb auf den internationalen Märkten wird härter." Die Schwankungen im Geschäftsverlauf nähmen zu. Darauf stelle sich die Branche ein.

Für die Produktion in Deutschland ergab die Jahresbilanz 5,74 Millionen Personenwagen, das sind 2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Dezember waren es nach VDA-Angaben 361 700, das ist 1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Der Export legte 2015 um 3 Prozent auf 4,41 Millionen Neufahrzeuge zu. Im Dezember gab es einen Dämpfer: 283 900 Autos bedeuteten einen Rückgang um 4 Prozent.

Für das Inlandsgeschäft ist die Branche weiterhin zuversichtlich gestimmt. Der inländische Auftragseingang sei im gesamten Jahr 2015 um 7 Prozent gestiegen, allein im Dezember um 15 Prozent, sagte Wissmann zur Begründung.

dpa

VDA-Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.