Autoreifen: Kennzeichen sollen Spritsparen erleichtern

+
Mit neuen Kennzeichen für Autoreifen will die EU den Bürgern das Spritsparen erleichtern. Das EU-Parlament verabschiedete ein System, das im zweiten Halbjahr 2012 in Kraft tritt.

Brüssel - Mit neuen Kennzeichen für Autoreifen will die EU den Bürgern das Spritsparen erleichtern. Das EU-Parlament verabschiedete ein System, das im zweiten Halbjahr 2012 in Kraft tritt.

Autoreifen müssen danach mit Etiketten versehen werden, die den bekannten Energie-Labels für Haushaltsgeräte ähneln. Reifen, die den Spritverbrauch reduzieren, sollen mit einem grünen “A“ gekennzeichnet werden, die am wenigsten effizientesten Reifen mit einem roten “G“. Das neue Etikett soll auch über die Qualität der Reifenhaftung bei Nässe Auskunft geben.

Hinzu kommen Informationen über den Lärmpegel in Form eines Lautsprechersymbols. Je höher der Geräuschpegel, desto mehr schwarze Schallwellen müssen hinter dem Lautsprecher angezeigt werden. Für neu produzierte Reifen gelten diese Vorschriften ab dem 1. Juli 2012. Reifen, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Handel befinden, müssen spätestens zum 1. November 2012 mit den neuen Etiketten gekennzeichnet werden.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.