Azubis für Leistungen ausgezeichnet

Freuten sich über die Preise: Roger Traiser (Ausbildungszentrum für das Bauhandwerk Bensheim, von links), Mirco Walter (Lehrling 1. Platz), Andreas Krings (Lehrling 2. Platz), Dr. Walter Lübcke (Regierungspräsident Kassel), Nikolas Fehrensen (Lehrling 3. Platz), Dagmar Krieger (1. Vorsitzende DMK-Stiftung), Matthias Krieger (Krieger + Schramm), Otto Blumenstein (Bubiza Kassel), Gottfried Bertz (Schulleiter Philipp-Holzmann-Schule), Herr Rauber (Philipp-Holzmann-Schule). (Foto: nh)

Gespannt warteten die drei besten Lehrlinge von Hessen und Thüringen am 28. September zusammen mit ihren Eltern, Lehrern, Ausbildern und zahlreichen Gästen auf die Bekanntgabe der Platzierungen des Förderpreises „Bester Lehrling Bau - Hessen + Thüringen“. Zum vierten Mal organisierte die Bauunternehmung Krieger + Schramm diese Preisverleihung. In diesem Jahr wurde sie dabei erstmals von der Dagmar und Matthias Krieger Stiftung unterstützt. Die Stiftung fördert Sport, Kultur und Bildung und stellte das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5250 Euro zur Verfügung.

Dr. Walter Lübcke war Ehrengast

Bei herrlichem Sonnenschein und in dem wunderschönen Ambiente der Orangerie Kassel überreichte als Ehrengast der Regierungspräsident von Kassel Dr. Walter Lübcke, in Vertretung der Schirmherren Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Ministerpräsident Volker Bouffier den aufgeregten Auszubildenden die Preise.

Mit dem ersten Platz wurden der Maurer Mirco Walter aus Wald-Michelbach sowie das Ausbildungszentrum für das Bauhandwerk Bensheim ausgezeichnet. Mirco Walter erstellte eine Einfriedigungsmauer und konnte damit die Jury überzeugen.

Andreas Krings aus Biebesheim und die Philipp-Holzmann-Schule Frankfurt konnten sich über den zweiten Platz freuen. Der Beton- und Stahlbetonbauer stellte den Gästen sein Projekt einer viertelgewendelten Podesttreppe vor.

Der dritte Platz ging an Nikolas Fehrensen aus Ludwigsau-Reilos und das Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes Kassel. Der Zimmerer überzeugte mit seinem Projekt „Binder – Dreigelenkrahmen am Beispiel einer Gewerbehalle“. NH

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.