Hinweis der Verbraucherzentrale

Bafög-Empfänger müssen keinen Rundfunkbeitrag zahlen

+
Keine Panik: Bafög-Empfänger müssen den Rundfunkbeitrag nicht zahlen - wenn sie sich befreien lassen.

Auf 17,50 Euro beläuft sich der Rundfunkbeitrag im Monat. Das kann dem Studenten-Geldbeutel schon wehtun. Bafög-Empfänger können sich von der Pflicht befreien lassen - nichtberechtigte Mitbewohner müssen aber trotzdem zahlen.

Studenten müssen keinen Rundfunkbeitrag zahlen, wenn sie Bafög erhalten. Sie können einen Antrag auf Befreiung stellen. Diese gilt jedoch nur personengebunden. Darauf weist die Verbraucherzentrale Thüringen hin.

In einer Wohngemeinschaft gilt: Der Rundfunkbeitrag gilt immer pro Wohnung. Wer keinen Anspruch auf eine Befreiung hat, muss zahlen und profitiert nicht von der Befreiung eines Mitbewohners. Wird der Rundfunkbeitrag bereits von den Mitbewohnern gezahlt, sollten sich Studierende dennoch beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio melden. Dann reicht es aus, die Kundennummer des Zahlenden anzugeben.

Im Studentenwohnheim gelten andere Regeln: Einzeln vermietete Zimmer, die über einen allgemein zugänglichen Flur verbunden sind, zählen als einzelne Wohneinheit. Hier muss jeder Bewohner pro Zimmer zahlen.

Die nötigen Unterlagen für eine Befreiung erhalten Berechtigte in den Bafög-Stellen. Wichtig ist, den Brief per Einschreiben mit Rückschein an den Beitragsservice zu schicken und als Nachweis eine beglaubigte Kopie des aktuellen Bafög-Bescheides einzureichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.