Für Internet-Adressen werden neue Endungen zugelassen – Bewerbungen ab 2012

Bald im Netz als schulze.kassel

? Um welche Erweiterungen geht es?

!Bislang waren so genannte „Top Level Domains“ (TLD), also Adressbereiche der obersten Ebene, auf Länderkennungen wie .de für Deutschland und einige wenige inhaltlich bestimmte Bereiche wie .com für kommerzielle Angebote oder .org für Organisationen beschränkt. Jetzt gibt es die Aussicht auf ganz neue Adressbereiche. Ganze Branchen könnten so Repräsentanzen im Netz aufbauen, etwa .hotel oder .versicherung.

? Kann jetzt jeder eine eigene Top-Level-Domain anmelden?

!Nein, als Registrierungsstelle für eine neue Adressen-Endung erkennt die Icann nur Firmen oder andere Organisationen an, die bestimmte Anforderungen erfüllen. Dazu gehören ein Nachweis der technischen Befähigung und die Zahlung einer Gebühr von 185 000 Dollar (130 000 Euro).

? Wann werden die neuen Adressbereiche eingeführt?

!Die Icann hat eine erste Bewerberrunde vom 12. Januar bis 12. April 2012 angesetzt. Nach Prüfung der Anträge werden die ersten Entscheidungen zur Bewilligung neuer Registrierungsstellen bis November 2012 erwartet. Danach müssen noch technische Vorbereitungen getroffen werden, um neue Top Level Domains an das Domain Name System (DNS) anzuschließen. Erst dann sind Internet-Adressen mit den neuen Endungen erreichbar.

? Was muss ich tun, um eine der neuen Internet-Adressen zu bekommen?

!Die angehenden Registrierungsstellen neuer TLDs wie .reise oder .versicherung bieten schon jetzt Voranmeldungen an. Für Privatanwender ist es aber meist sinnvoller, die gewünschte Adresse über einen der Internet-Dienstleister wie 1&1, Strato, 1blu oder Hosteurope anzumelden.

? Was kostet die Anmeldung einer privaten Internet-Adresse?

!Internet-Dienstleister vermarkten die Domain-Registrierung oft günstiger in Verbindung mit anderen Angeboten wie der Vermietung von Server-Platz (Web Hosting). Ansonsten kostet die Registrierung meist eine einmalige Einrichtungsgebühr von etwa sieben Euro und jährliche Gebühren zwischen 30 Cent und fünf Euro. Ein Platz auf einer ausgefallenen TLD ist meist etwas teurer als eine de-Adresse. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.