Maschinenbau-Verband klagt über unzureichende Kreditvergabe

“Banken gehen überhaupt kein Risiko mehr ein“

+
Der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer, Hannes Hesse, klagt über das zögerliche Verhalten der Banken bei der Kreditvergabe.

Berlin - Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben den Banken vorgeworfen, mit einer ungenügenden Kreditvergabe andere Unternehmen für die eigenen Fehler bluten zu lassen.

“Im Grunde haben die Maschinenbauer und die gesamte Realwirtschaft das extrem leichtsinnige Verhalten der Banken der vergangenen Jahre auszubaden“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes VDMA, Hannes Hesse , der “Berliner Zeitung“.

Es sei ein Unding, dass von den hunderten Milliarden Euro, die die Banken bei der Europäischen Zentralbank abgerufen hätten, “nichts oder nur kaum etwas“ in der Realwirtschaft auftauche. “Die Banken kommen einfach ihrer Aufgabe nicht nach, die Unternehmen mit Krediten zu versorgen“, kritisierte der VDMA-Hauptgeschäftsführer. Sie verschanzten sich hinter Mauern und gingen “überhaupt kein Risiko mehr“ ein.

Hesse warnte den Staat jedoch davor, sich direkt in Bankengeschäfte einzumischen: “Der Staat sollte nicht in die Geschäftspolitik der Banken eingreifen“, sagte er. Jedoch müsse der Staat für den nötigen Druck sorgen, damit sich die Banken wieder im normalen Kreditgeschäft engagierten. Die Bundesregierung hatte am Wochenende mit staatlichen Maßnahmen zur Vermeidung einer Kreditklemme gedroht.

Daraufhin hatten die deutschen Geschäftsbanken den Vorwurf übertriebener Zurückhaltung bei der Kreditvergabe zurückgewiesen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.