Gute Aussichten

Bauern erwarten "ordentliche Ernte"

+
Die Ernte soll in diesem Jahr laut Bauernverband besser ausfallen wie im Jahr zuvor

Berlin - Die deutschen Landwirte rechnen in diesem Jahr mit einer „ordentlichen Ernte“. Die Getreideernte werde mit 43,8 Millionen Tonnen knapp fünf Prozent besser ausfallen als im Vorjahr.

Trotz „teils erheblicher Ertragsausfälle“ in einigen Regionen hätten die deutschen Bauern 43,8 Millionen Tonnen Getreide geerntet, sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied am Mittwoch in Berlin. Dies seien 1,9 Millionen Tonnen oder 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr. „Deutschland trägt damit dazu bei, dass sich die Getreidemärkte entspannen können“, fügte er hinzu.

„Die Versorgung der Bevölkerung ist sichergestellt“, betonte Rukwied mit Blick auf Sorgen vor einer Zurückdrängung von Ackerpflanzen zur Lebensmittelproduktion zugunsten von Biokraftstoff. Durch Auswinterungsschäden bedingte Ernterückgänge beim Winterweizen um 6,5 Prozent seien durch Ertragssteigerungen beim Sommergetreide wettgemacht worden. „Die Preise für Lebensmittel werden dadurch nicht durch die Decke gehen“, versprach Rukwied.

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.