Statistisches Bundesamt

Baupreise in Deutschland weiter gestiegen

+
Die Kosten für Neubauten stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent. Foto: Arne Dedert/dpa

Wiesbaden (dpa) - Bauen in Deutschland ist erneut teurer geworden: Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden stiegen im Mai des laufenden Jahres im Vergleich zum Mai 2016 um 2,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Damit zogen die Preise binnen Jahresfrist so stark an wie seit Februar 2012 nicht mehr. Mehr zahlen mussten Bauherren nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde beispielsweise für Beton- und Mauerarbeiten (plus 2,5 Prozent), Dachdecker (plus 3,1 Prozent) und Zimmerer (2,7 Prozent).

Die Zahlen werden vier Mal im Jahr, jeweils zur Mitte eines Quartals erhoben. Von Februar auf Mai 2017 erhöhten sich die Baupreise in Deutschland um 0,9 Prozent. Fertighäuser sind dabei nicht berücksichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.