Bei der Arbeit mit Zement Schutzhandschuhe öfter wechseln

+
Bei Arbeiten mit Zement tragen Bauarbeiter am besten Schutzhandschuhe. Da der Werkstoff stark alkalisch ist, kann es ohne ausreichenden Schutz zu Verätzungen der Haut kommen. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin (dpa/tmn) - Wer auf einer Baustelle arbeitet, benötigt eine zuverlässige Schutzkleidung. Dazu gehören auch robuste Schutzhandschuhe. Denn die Hände sind meist stark beansprucht. Auch durch hautschädigende Materialien können sie gefährdet sein.

Bauarbeiter sollten bei der Arbeit mit Zement immer Schutzhandschuhe tragen und diese regelmäßig wechseln. Darauf weist Reinhold Rühl von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hin. Zement ist stark alkalisch. Kommt es zu Kontakt mit der Haut, führt das zu Reizungen, im schlimmsten Fall sogar zu Verätzungen. Zunächst entstehen häufig nur kleinere Verletzungen. Kommen Mitarbeiter jedoch immer wieder mit dem Baustoff in Berührung, ist die Haut mit der Zeit chronisch entzündet.

Als Schutzhandschuhe sind Modelle aus nitrilgetränkter Baumwolle ideal, erläutert Rühl. Sie lassen den Zement nicht an die Haut heran - gleichzeitig ist die Baumwolle atmungsaktiv. Schwitzen Mitarbeiter bei der Arbeit stark, werden die Handschuhe von innen nicht feucht. Ungeeignet sind Handschuhe aus Leder, die am Bau immer wieder verwendet werden. Sie werden nass - und lassen dann den alkalischen Stoff durch. Die Schutzhandschuhe aus nitrilgetränkter Baumwolle werden idealerweise bei einer Fünf-Tage-Woche mindestens zweimal pro Woche gewechselt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.