Augenschutz

Bei Jobs im Freien lieber Sonnenbrille tragen

+
Im Sommer sind Dachdecker ständig der Sonne ausgesetzt. Um ihre Augen nicht zu schädigen, sollten sie bei der Arbeit eine gute Sonnenbrille tragen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Wer im Sommer täglich im Freien arbeitet, sollte sich mit einer möglichst hochwertigen Brille vor der Sonne schützen - der Gesundheit zuliebe. Auf einige Dinge sollte man beim Kauf besonders achten.

Dortmund (dpa/tmn) - Ob Gärtner, Bauarbeiter oder Dachdecker: Bei schönem Wetter sollten sie im Job lieber eine Sonnenbrille tragen. Die Sonnenstrahlung kann sonst die Augen schädigen und im schlimmsten Fall zu Grauem Star führen, warnt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua).

Darauf kommt es beim Brillenkauf an:

- Tönung: In Mitteleuropa bietet die Kategorie 2 mit einer Lichtdurchlässigkeit von 18 bis 43 Prozent ausreichend Schutz.

- Gläser: Die Farbpalette ist groß. Doch es bewähren sich die eher zurückhaltenden Farbtöne Grau oder Braun. Sie bieten nach Angaben der Baua guten Blendschutz und verfälschen den Farbeindruck kaum. Robuste Gläser geben bei leichtem Fingerdruck nicht nach. Haben sie Schlieren oder Blasen, raten die Experten vom Kauf ab.

- UV-Schutz: Ein CE-Zeichen ist eine Bestätigung für den gesetzlich vorgeschriebenen UV-Schutz. Auch Angaben wie UV 400 helfen. Das ist ein hoher Faktor, der UV-Strahlung mit einer Wellenlänge von weniger als 400 Nanometern vom Auge fernhält. Der UV-Schutz einer Brille kann bei einem Optiker überprüft werden.

- Passform: Zu kleine Gläser schützen nicht gut. Sie sollten mindestens bis zu den Augenbrauen und seitlich bis zum Gesichtsrand reichen, raten die Experten der Bundesanstalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.