Nicht verzagen

Bei Problemen in der Ausbildung bieten Mentoren Hilfe

+
Haben Azubis Probleme in ihrer Lehrzeit, hilft es, mit älteren Mentoren zu sprechen. Die Initiative Vera vermittelt Senioren mit Berufserfahrung an die Jugendlichen. Foto: Fredrik von Erichsen

Ist diese Ausbildung überhaupt das richtige für mich? - Das fragen sich wahrscheinlich viele Jugendliche, die Schwierigkeiten in der Lehre haben. Manchmal reicht schon ein Gespräch mit Berufserfahrenen, um den Knoten zu lösen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer gerade in die Ausbildung startet und Probleme hat, sollte sich Unterstützung von einem älteren Mentor suchen. Die Initiative Vera bringt Jugendliche und Senioren mit Berufserfahrung zusammen, teilt die Bundesagentur für Arbeit mit.

Für die Auszubildenden ist die Unterstützung kostenlos. Mit dem Mentor kann man sich zum Beispiel einmal in der Woche oder im Monat treffen und alles besprechen, was in der Lehre bislang noch nicht so gut klappt.

Interessieren sich Auszubildende für Vera, können sie eine Anfrage im Netz unter vera.ses-bonn.de stellen. Eine andere Möglichkeit sei, sich dort den Ansprechpartner für die Region herauszusuchen und diesen direkt zu kontaktieren, sagt Sebastian Pohl von der Initiative Vera. Die Hilfe erhalten Jugendliche in der Regel rasch. "Meistens können wir Jugendlichen binnen sieben Tagen einen Mentor zur Seite stellen", sagt Pohl. Vera wird unter anderem vom Bundesbildungsministerium gefördert.

Standorte und Ansprechpartner von Vera

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.