Feuerwerk für Silvester

Bei Raketen an vorgegebene Zeiten und Altersgrenzen halten

+
Vor dem Jahreswechsel kaufen viele Verbraucher Feuerwerkskörper. Laut Gesetz dürfen sie in der Silvesternacht nur Erwachsene anzünden. Foto: Bernd von Jutrczenka

2017 rückt immer näher. Deshalb decken sich viele Menschen frühzeitig mit Feuerwerk ein, um den Jahreswechsel lautstark zu feiern. Allerdings sollten sie nicht vergessen, dass es dabei einige gesetzliche Regelungen zu beachten gilt.

Erfurt (dpa/tmn) - Feuerwerkskörper der Kategorie F2 - also Böller, Raketen, Feuerwerksbatterien, Knaller oder auch Fontänen - dürfen nur Erwachsene kaufen und verwenden. Anders als viele denken, dürfen Personen unter 18 Jahren sie nicht anzünden, informiert der Tüv Thüringen.

Auch beim Abfeuern müssen sich Erwachsene an bestimmte Zeiten halten: In der Regel ist dies nur vom 31. Dezember ab 0.00 Uhr und am Neujahrstag bis 24.00 Uhr erlaubt. Aus Brandschutz- oder Sicherheitsgründen dürfen die Ordnungsämter in einigen Innenstädten das Zünden des Feuerwerks sogar verbieten.

Der legale Verkauf für Böller dieser Kategorie startet am 29. Dezember und endet am 31. Dezember. Wichtig für den Kauf: Auf die gängigen Prüfsiegel achten - denn andere Böller sind gefährlich. Als Orientierung dient das Siegel der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). Es ist erkennbar an den Kürzeln BAM, F2 und einer mehrstelligen Zahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.