Nivea gewinnt Marktanteile

Beiersdorf steigert Gewinn

+
Die Beiersdorf AG legt Zahlen fürs dritte Quartal vor. Foto: Lukas Schulze

Der Nivea-Konzern Beiersdorf steht für Stetigkeit. Jahr um Jahr steigert er Umsatz und Gewinn. 2016 wird keine Ausnahme sein. Doch Vorstandschef Heidenreich warnt davor, das Wachstum des Konzerns für selbstverständlich zu halten.

Hamburg (dpa) - Die Geschäfte des Nivea-Konzerns Beiersdorf laufen besser als erwartet. Der Vorstand erwarte eine Umsatzrendite deutlich über dem Vorjahr, teilte das Unternehmen in Hamburg.

Die Umsatzrendite gibt das Verhältnis vom Gewinn zum Umsatz an. Beiersdorf korrigierte damit seine Gewinnprognose vor Zinsen und Steuern (Ebit).

Der Konzernumsatz stieg in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahr organisch um 2,9 Prozent. Nominal dagegen, also unter Einbeziehung der Wechselkurse, lag der Umsatz mit einem Minus von 0,1 Prozent konstant bei gut fünf Milliarden Euro. Konkrete Gewinnzahlen veröffentlichte Beiersdorf nicht und nutzte damit die abgesenkten Vorschriften für börsennotierte Aktiengesellschaften.

Die höheren Gewinne stammen aus der Kosmetiksparte mit der Weltmarke Nivea als Zugpferd, während die Ergebnisse des weitaus kleineren Bereichs Tesa unter dem Vorjahr liegen werden.

Dafür seien Probleme in der asiatischen Elektronik-Industrie verantwortlich, wo Tesa als Zulieferer tätig ist, erklärte Vorstandschef Stefan F. Heidenreich bei einer Telefonkonferenz. Insgesamt habe Beiersdorf seinen profitablen Wachstumskurs fortgesetzt, auch bei Tesa. "Wir haben den Umsatz gesteigert und Marktanteile hinzugewonnen", sagte Heidenreich.

Der Vorstandsvorsitzende warnte davor, die positive Entwicklung der Geschäfte unter den schwierigen Rahmenbedingungen in vielen Ländern als selbstverständlich zu nehmen. "Das Marktumfeld war in den vergangenen Monaten von einem weiter verschärften Wettbewerb und rückläufigen Wachstumsraten beherrscht", sagte er. Die erreichten Steigerungsraten seien Ausdruck der hohen Wettbewerbsfähigkeit und der Stärke des Geschäftsmodells von Beiersdorf.

Mitteilung Beiersdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.