Ein Bekenntnis zur Region Nordhessen

Für zwei weitere Jahre bleibt E.ON Mitte Vertrieb Titelsponsor des Eon Mitte Kassel Marathon. Damit ist das Energieunternehmen auch für die Jahre 2013 und 2014 der Topsponsor der größten nordhessischen Laufveranstaltung.

Für die Vertragsunterzeichnung zweieinhalb Monate vor dem 6. E.ON Mitte Kassel Marathon vom 18. bis 20. Mai wählten E.ON Mitte Vertrieb-Geschäftsführer Ulrich Fischer und Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger eine besondere Atmosphäre. Im Rahmen des Trainings beim Vorbereitungsstützpunkt Kassel wohnten etwa 60 Läuferinnen und Läufer des Stützpunktes der Unterzeichnung bei.

„Die erneute Vertragsverlängerung ist für uns nicht nur ein Bekenntnis zu dieser großartigen Veranstaltung, sondern auch ein Bekenntnis zur Region Nordhessen“, betont Ulrich Fischer, Geschäftsführer von E.ON Mitte Vertrieb. Ulrich Fischer selbst ist bereits mit großer Begeisterung mehrfach den Halbmarathon in Kassel gelaufen und wird auch in diesem Jahr an den Start gehen. „Unser Unternehmen steht mit Leidenschaft hinter diesem Ereignis, das dank Winfried Aufenanger, seinem Team und nicht zuletzt der gesamten Sponsorenfamilie eine unglaubliche Strahlkraft entwickelt hat“, sagt Fischer.

HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.