Benchmark - Trügerische Messlatte für den Erfolg

+
Der Dax als Benchmark: Das könnte zum Beispiel für einen Fonds mit Anlageschwerpunkt auf deutschen Aktien sinnvoll sein. Foto: Frank Rumpenhorst

Stuttgart (dpa/tmn) - Ohne einen Vergleichswert lässt sich schlecht beurteilen, ob ein Finanzprodukt wirklich gut läuft oder nicht. Hier hilft eine "Benchmark" weiter. Doch dieser Maßstab hat so seine Tücken.

Wie gut läuft ein Fonds? Wie erfolgreich entwickelt sich eine Aktie? Wer solche Fragen beantworten will, kann einen Blick auf die Wertentwicklung werfen. Doch daraus lässt sich noch nicht zwangsläufig der Erfolg ablesen. Wenn die Wertentwicklung in Bezug zu einem Vergleichsmaßstab gesetzt wird, lässt sich besser erkennen, wie sich ein Finanzprodukt geschlagen hat. In diesem Fall ist in der Finanzwelt oft von einer Benchmark die Rede, erklärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Was als Benchmark gilt, kann von einem Anbieter eines Finanzproduktes frei gewählt werden. In der Regel hat der Vergleichswert aber einen Bezug zu dem jeweiligen Produkt. Ein Beispiel: Ein weltweit anlegender Aktienfonds wird als Benchmark den MSCI World Index nehmen, ein Fonds mit Anlageschwerpunkt auf deutschen Aktien eher den Deutschen Aktienindex Dax. Messlatte für Zinsprodukte ist oft die Umlaufrendite, also die durchschnittliche Rendite deutscher Staatsanleihen.

Zu sehr sollten Anleger sich auf die jeweilige Benchmark aber nicht verlassen. Das gilt nicht nur, weil sie vom Anbieter frei gewählt werden kann, um das Finanzprodukt gut aussehen zu lassen. Der Vergleichswert gibt auch keinerlei Aufschluss über das Risiko einer Geldanlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.