Nachfrage entwickelt sich unterschiedlich

Benzinpreis steigt, Heizöl ist günstig

Kassel / Göttingen. Die Preise für Mineralölprodukte koppeln sich voneinander ab: Während sie für Benzin und Diesel in den vergangenen Tagen wieder anzogen, kommen Hausbesitzer, die ihren Heizöltank füllen wollen, derzeit günstig weg.

Ein Liter Super kostete am Dienstagnachmittag nach Angaben des Verbraucherportals clevertanken.de in der Region zwischen 1,339 und 1,379 Euro, für Diesel mussten Autofahrer 1,129 bis 1,159 Euro bezahlen. An einem einzigen Tag schwankten die Preise an den Zapfsäulen um bis zu neun Cent.

Dass Heizöl sich hingegen im Laufe einer Woche um fünf bis sechs Prozent auf etwas über 60 Euro für 100 Liter verbilligte, erklärt Peter Fräbel-Simon, Sprecher des Verbandes für Energiehandel Südwest (VEH) in Mannheim, mit der flauen Nachfrage: Viele Verbraucher hätten sich bereits im vergangenen Frühjahr bei niedrigen Preisen eingedeckt. Ein weiter Grund: Weltweit werden einige Lagerbestände von so genanntem Mitteldestillat, einem Rohölprodukt, das zu Heizöl weiterverarbeitet wird, abgebaut, heißt es beim Mineralölwirtschaftsverband in Berlin.

Für den Automobilclub ADAC ist hingegen Sprit im Moment zu teuer: „Die Preise sind in dieser Höhe nicht gerechtfertigt“, sagt Sprecher Andreas Hölzel. Schließlich sei der Rohölpreis gesunken. Inzwischen kostet das Barrel mit 159 Litern der Sorte Brent 76 Dollar ( 53,22 Euro).

Der Wettbewerb zwischen den Tankstellen sei sehr stark, begründet der Mineralölwirtschaftsverband die ständigen Preisveränderungen an den Tankstellen. Auch gebe es für Benzin und Diesel eigene Märkte – die Kraftstoffpreise seien teilweise auch von Spekulationen getrieben. (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.