Chaos und kein Ende

Pannen-Flughafen BER: 20.000 Mängel

+
Das Chaos am geplanten Berliner Hauptstadtflughafen scheint kein Ende nehmen zu wollen. Nach einem Bericht müssen mehr als 20.000 Mängel repariert werden.

Berlin - Das Chaos am geplanten Berliner Hauptstadtflughafen scheint kein Ende nehmen zu wollen. Nach einem Bericht müssen mehr als 20.000 Mängel repariert werden.

Das sagte ein Flughafensprecher der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte damit einen Bericht der „Bild am Sonntag“. Die Zahl sei aber irreführend und ohne jede Aussagekraft, betonte er. „Das Problem ist und bleibt der Brandschutz. Wir fassen alle relevanten Punkte in einem Fortschrittsbericht zusammen.“

Dass es einen solchen Report geben soll, war bereits am vergangenen Mittwoch auf einer Pressekonferenz mitgeteilt worden. Zu den 20.000 Mängeln zählen auch kleine Defizite, wie zum Beispiel eine kaputte Fliese.

„Ziel ist absolute Transparenz beim Baufortschritt"

In dem Bericht sollen alle Probleme und Fehler am Flughafen BER kategorisiert werden: von A (Priorität hoch) bis D (Priorität niedrig). „Ziel ist absolute Transparenz beim Baufortschritt. Wir wollen nicht, dass das Desaster nur dokumentiert, sondern dass abgearbeitet wird“, sagte BER-Aufsichtsrat und Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Rainer Bomba (CDU), der „Bild am Sonntag“.

Die Eröffnung des Flughafens war im Januar zum vierten Mal abgesagt worden, weil die Betreiber Technikprobleme, Baumängel und die Folgen von Fehlplanungen nicht in den Griff bekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.