Bericht: Wiedeking räumt Chef-Sessel bei Porsche

+
Räumt Wendelin Wiedeking seinen Chef-Sessel bei Porsche gegen eine großzügige Abfindung?

Frankfurt - Die Zeit für Porsche-Chef Wendelin Wiedeking ist offenbar abgelaufen: Laut eines Medienberichts haben sich die Eigentümer-Familie Piech und der Manager auf dessen Abtritt geeinigt – gegen eine großzügige Abfindung.

„Es wird neue Gesichter an der Unternehmensspitze geben“, zitiert das Handelsblatt eine mit den Gesprächen vertraute Person. Eine ofizielle Einigung solle noch vor den außerordentlichen Aufsichtsratssitzungen von VW und Porsche am Donnerstag unter Dach und Fach gebracht werden.

Wie das Magazin weiter berichtet, hätten sich die Eigentümerfamilien von VW und Porsche über die Grundsatzentscheidung längst geeiningt, dass VW den Porsche-Konzern schlucken werde. Allerdings würde erst ein Abdanken Wiedekings diesen Weg frei machen.

Der Vertrag des Spitzen-Managers läuft noch bis 2012. Nur eine außergewöhnlich hohe Abfindung könne Wiedeking dazu bewegen, seinen Stuhl zu räumen, so das Handelsblatt.

Porsche dementiert vorzeitiges Aus

Porsche hat Gerüchte über ein Aus von Vorstandschef Wendelin Wiedeking noch vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung des Sportwagenbauers erneut vehement dementiert. Wiedeking werde sein Konzept bei der Sitzung des Kontrollgremiums in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender vorstellen, sagte ein Porsche-Sprecher am Mittwoch in Stuttgart.

Auf der Tagesordnung stehe der Einstieg von Katar sowie eine Kapitalerhöhung mit Hilfe der Eigentümerfamilien. Vor der Aufsichtsratssitzung von Porsche tritt am Donnerstag auch das Kontrollgremium von VW zusammen, um über die gemeinsame Zukunft der beiden Autobauer zu beraten.

mm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.