Ein Beruf mit Tradition

Wer sich heute entschließt, eine Ausbildung als Fleischer oder Fleischerei-Fachverkäufer zu beginnen, entscheidet sich für einen gleichermaßen modernen wie traditionellen Beruf in einem der bedeutendsten und personalstärksten Handwerkszweige.

Der wirtschaftliche Erfolg eines Fleischer-Fachgeschäftes hängt ganz wesentlich von der Kompetenz des Meisters und dem Können des Personals ab.

Zum ersten Mal bietet das BZ Bildungszentrum Kassel den fachspezifischen Teil der Fleischermeister-Ausbildung (Teil I und II der Meisterprüfung) in kompakter Vollzeitform an. Kursbeginn ist der 25. Juni. Für Kurzentschlossene gibt es noch freie Plätze. Der Kurs endet am 27. Juli.

„Mit einem Meistertitel die Nachfolge sichern und die Tradition im Fleischerhandwerk leben, darauf kommt es an“, sagt Wilfried Reinecke, Fleischermeister und Ausbilder im BZ-Meisterkurs.

Zusätzlich lernen die Meisterschüler mit dem kostenlosen „Plus-Paket“ über den Tellerrand hinaus zu schauen. „Wir beschäftigen uns intensiv mit Verantwortung und Führungsaufgaben in der Meisterposition“, erklärt Reinecke. Darüber hinaus stehen Marketingstrategien speziell für das Fleischerhandwerk auf dem Lehrplan. Mit dem Gewürzseminar erfahren die Absolventen Wissenswertes über die Produktion und besuchen die Hersteller.

Auskunft zu Finanzierungsmöglichkeiten über das Meister-BAföG, zu den Teilen III und VI sowie zu allen anderen Fragen gibt Angelika Friemel, Tel. 05 61 / 95 96 - 120, E-Mail: a.friemel@bz-kassel.de

Die Fleischerei

Der gesamte Bereich der Fleischerei umfasst circa 280 Quadratmeter. Ein Verkaufsraum mit Küchen- und Kochzeile sowie eine Produktionsfläche mit allen gängigen Fleischermaschinen bietet Platz für 16 Auszubildende.

Interessierte können sich in der Falderbaumstraße 18-20 im Haus BZ I persönlich ein Bild machen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.