Berufe mit Freude erkunden

+
Berufliche Zukunft: Für alle, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen oder einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz suchen, ist das Berufsinformationszentrum (BiZ) die richtige Anlaufstation.

Bald beginnen zahlreiche Schulabgänger mit dem Start ins Berufsleben. Andere sind noch auf der Suche oder wissen nicht genau, welchen Beruf sie ergreifen wollen. Bei der Fülle an Möglichkeiten kann es schwierig werden, sich zu orientieren.

Nicht nur die Frage, was man will oder kann, weist den Weg. Auf der Suche nach einer passenden Ausbildung hilft vielleicht auch ein Blick auf das Hobby oder den Arbeitsmarkt, neue Ideen zu entwickeln. Helfen können auch Gespräche mit Freunden, Eltern oder Lehrern. Auch die Suche im Internet kann Möglichkeiten aufzeigen oder dabei helfen, einen bestimmten Weg einzuschlagen.

Fachkundige Beratung erhalten Berufseinsteiger bei der Agentur für Arbeit in Korbach. Ein erster Kontakt kann unter der kostenlosen Rufnummer Tel. 08 00 / 4 55 55 00 geknüpft werden. Hier erhalten Jugendliche über das Online-Angebot einen umfassenden Überblick über rund 400 anerkannte Ausbildungsberufe. Bei einem Gespräch vor Ort informieren Berufsberater darüber hinaus über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region und zeigen unterschiedliche Bildungswege auf.

Zahlreiche Möglichkeiten bietet ein Besuch im BiZ, dem Berufsinformationszentrum, das der Agentur für Arbeit angegliedert ist und wo man selbständig oder mit Unterstützung erfahrener Mitarbeiter nach Ausbildungsmöglichkeiten, freien Ausbildungsplätzen oder Entwicklungsperspektiven Ausschau halten kann. Auch wer privat vielleicht keinen Computer zur Verfügung oder Schwierigkeiten im Umgang mit dem Medium hat, findet im BiZ die notwendige Ausstattung und persönliche Unterstützung durch kompetente Mitarbeiter vor Ort. Die Nutzung sämtlicher Medien, wie Computer, Fachbücher oder -zeitschriften sowie Tageszeitungen ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

Download

PDF der Sonderseiten Ausbildung

Neben dem Internet sind Zeitungen ein weiteres wichtiges Informationsmedium bei der Ausbildungsplatzsuche. Die meisten Zeitungen veröffentlichen regelmäßig Jobangebote. Häufig gibt es zum Bewerbungsbeginn zusätzlich Beilagen, in denen sich die regionale Unternehmen vorstellen und Ausbildungsplätze anbieten. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es eine große Zahl an engagierten Unternehmen, die attraktive Ausbildungsplätze mit interessanten Zukunftsperspektiven bieten. Vom erfolgreichen Familienunternehmen bis hin zum Großkonzern ist alles vertreten.

Hat man einen Ausbildungsplatz gefunden, der in Frage kommt, heißt es, sich zu bewerben. Bei der Bewerbung gilt es vieles zu beachten. Entscheidend ist, alles genau durchzugehen und am Ende noch einmal alles zu kontrollieren – ob die Unterlagen vollständig und vor allem ohne Fehler sind. Denn es gilt: Bereits kleine Flüchtigkeitsfehler, eine fehlende Unterschrift oder eine falsche Ordnung können dafür sorgen, dass die Bewerbung sofort aussortiert wird und es eine Absage gibt. (zek)

Kontakt:

Berufsinformationszentrum BIZ im Gebäude der Agentur für Arbeit, Louis-Peter-Straße 49-51 in Korbach Tel. 0 56 31 / 9 57 - 1 58 Fax: 0 56 31 / 9 57 - 1 66

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, montags von 13 bis 16 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr (von Elke Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.