Bierabsatz sinkt im dritten Quartal

+
Die Deutschen haben weniger Lust auf Bier - das gilt aber nicht für diese jungen Frauen auf dem Münchner Oktoberfest.

Wiesbaden - Der Bierverbrauch in Deutschland ist im dritten Quartal leicht gesunken. Bier-Mix-Getränke sind hingegen auf dem Vormarsch.

Nach der erfolgreichen Fußballweltmeisterschaft hat der nasse August den Bierdurst der Deutschen gleich wieder gedämpft. Von Juli bis September gingen 27,1 Millionen Hektoliter Bier über Ladentische und Theken. Das waren 0,5 Millionen Hektoliter oder 1,7 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2009, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag berichtete. Im meist sonnigen WM-Monat Juli war der Absatz im Jahresvergleich noch um 5,6 Prozent gestiegen, anschließend jedoch um 7,1 Prozent im August und 4,6 Prozent im September abgestürzt.

“Kurzfristig ist die Veränderung immer mit Wetter in Verbindung zu bringen“, erklärte der Sprecher des Deutschen Brauer-Bunds, Marc- Oliver Huhnholz. Der Bierabsatz gehe schon seit 30 Jahren zurück. “Deutschland ist aber noch immer eine Biernation und wird es auch noch lange bleiben. Wir klagen auf hohem Niveau, wenn überhaupt.“

Allerdings gehe er davon aus, dass die Nachfrage nach Bier auch auf lange Sicht sinke. “Die Konsum- und Lebensgewohnheiten ändern sich.“ Deshalb investiere die Branche etwa in alkoholfreies Bier und Biermischgetränke.

Die Zahlen des Bundesamt belegen: Von Biermischungen etwa mit Limonade, Cola und Fruchtsäften wurden im dritten Quartal dieses Jahres 2,1 Prozent mehr abgesetzt als im Jahr zuvor. Die 1,3 Millionen Hektoliter machen jedoch nur knapp fünf Prozent am Gesamtabsatz aus. So betont Huhnholz: “Das ist natürlich nicht geeignet, den sinkenden Absatz auszugleichen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.