In München

BMW-Werk in München rüstet Bänder für neues E-Auto i4 um

+
BMW-Werk in München.

BMW investiert für den Bau des vollelektrischen Tesla-Konkurrenten BMW i4 rund 200 Millionen Euro in sein Stammwerk in München.

München - BMW investiert für den Bau des vollelektrischen Tesla-Konkurrenten BMW i4 rund 200 Millionen Euro in sein Stammwerk in München. Werksleiter Robert Engelhorn sagte am Dienstag: „Ein vollelektrisches Fahrzeug mit einer eigenen Architektur bei laufender Fertigung in ein bestehendes Produktionssystem zu integrieren, ist eine echte Herkulesaufgabe.“ In München läuft seit Oktober der neue BMW 3er vom Band, 2021 soll dort die Serienproduktion des vollelektrischen viertürigen Elektro-Coupés i4 starten.

Weil der Akku des i4 im Boden eine andere Karosserie mit sich bringt, müssen die Produktionslinien im Werk bis dahin so umgebaut werden, dass die mehr als 1000 Roboter die Karosserien des BMW 3er und 4er im Minutentakt fertigen können - und zugleich die Spezialkarosserie des BMW i4. Die 8000 Mitarbeiter des Münchner Werks am Olympiastadion bauen bisher täglich etwa 1000 3er- und 4-er-Modelle sowie 2000 Motoren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.