B. Braun Melsungen steigert den Gewinn um fast ein Drittel

Melsungen. Der Medizintechnik-Hersteller B. Braun Melsungen AG hat sich als wirtschaftskrisenfest erwiesen. 2009 nahm das Unternehmen aus dem Schwalm-Eder-Kreis erstmals in seiner Firmengeschichte die Umsatzhürde von vier Milliarden Euro.

Der Umsatz legte um 6,4 Prozent auf 4,03 Milliarden Euro zu. Der Überschuss wuchs um fast 30 Prozent auf 239,6 Millionen Euro. Alle Sparten des Konzerns hatten ihr Geschäft ausgebaut. B. Braun stellt Krankenhaus- und Chirurgiebedarf sowie Produkte für Ärzte und Pflegedienste her. Hinzu kommen Produkte und Dienstleistungen für Dialyse-Patienten.

Das gute Ergebnis vergrößert das Eigenkapital des Konzerns auf 1,6 Milliarden Euro. B. Braun hatte im Dezember ein Investitionsprogramm von 1,6 Milliaden Euro für die Jahre 2011 bis 2014 angekündigt. Der Konzern beschäftigt weltweit 39.504 Mitarbeiter, rund 5700 von ihnen in Nordhessen. (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.