Nordhessen Champions

Breitband Nordhessen GmbH: Ausbau des Datennetzes in Nordhessen – Halbzeit geschafft

+
Leerrohre für den Breitbandausbau in Nordhessen: Mit ihnen sollen 570 Ortsteile über Glasfaser ans schnelle Breitbandnetz angeschlossen werden.

Mehr als die Hälfte des Weges ist geschafft: Von den gut 2000 Kilometern des passiven Rohrsystems, über das 570 Orte und Ortsteile in Nordhessen abseits der größeren Städte über Glasfaserkabel ans schnelle Breitbandnetz angeschlossen werden sollen, sind nun über 1100 Kilometer gebaut.

„Bis Ende 2018 werden wir circa 70 Prozent unseres Ausbauziels erreicht haben“, sagt Kathrin Laurier, Geschäftsführerin der Breitband Nordhessen GmbH: „Trotz zweier strenger und langer Winter sind wir mit dem Bau schnell vorangekommen.“ Die Projektmanager im Dienst der Weigand Bau, Reiner Hertel und Stefan Hütte, teilen die Zuversicht. „Ende 2019 lautet unser Ziel: Dann sind wir durch mit dem Verlegen der Leerrohre und Kabel, wenn nicht etwas ganz Außergewöhnliches passiert“, sagt Reiner Hertel.

Der Ausbau des passiven Netzes von Leerrohren kam bisher gut voran. „Bis Ende 2017 war der Bau von rund 650 Kilometern Rohrnetz vertraglich vereinbart. Dieses Ziel wurde mit 850 Kilometern um 40 Prozent überschritten“, sagt Hertel.

Zuversichtlich: Geschäftsführerin Kathrin Laurier freut sich über die positive Entwicklung.

„Erst wenn ein ganzer Bauabschnitt von 30 bis 60 Kilometern Länge fertig und übergeben ist, kommt die Nachbestückung mit Technik durch die Netcom Kassel GmbH. Wenn das Leerrohr in einem Ort verlegt ist, kann das neue Breitbandnetz also nicht sofort in Betrieb gehen“, sagt Stefan Hütte und fügt hinzu: „Die Netcom als Netzbetreiberin muss dann noch Strom in die Übergabepunkte in den Ortschaften legen, das Glasfaser- mit dem Kupferkabel der Telefonanschlüsse verbinden, den Vertrag mit den Kunden schließen und den einzelnen Haushalt physikalisch aufschalten.“

„Wir sind derzeit weiter als wir es mit der Firma Weigand Bau vertraglich vereinbart hatten und wollen unser Ziel des Ausbaus in den 570 Orten bis Ende 2019 erreichen“, sagt Kathrin Laurier.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau sowie die aktuelle Ausbauplanung bis Ende 2018 online unter: www.breitband-nordhessen.de. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.