Erweiterungsantrag für Kraftwerk Waldeck 2

Eon bringt Wasser auf den Berg

Kassel / Edertal. Der Energieversorger Eon treibt den Ausbau seines Pumpspeicherkraftwerks Waldeck 2 am Edersee voran. Am Donnerstagnachmittag wurden im Regierungspräsidium Kassel die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren übergeben. Die Genehmigung der Behörde könnte Ende 2011 vorliegen. Die 250 Millionen Euro teure, unterirdische Anlage direkt neben dem bestehenden Kraftwerk Waldeck 2 soll Mitte 2016 in Betrieb gehen.

Ist der Neubau „Waldeck 2 plus“ verwirklicht, wird die Eon Wasserkraft GmbH (Landshut) in die Pumpspeicherkraftwerke am Edersee insgesamt 400 Millionen Euro investiert haben.

Strom für Spitzenzeiten

Pumpspeicherkraftwerke laufen nicht rund um die Uhr, sondern nutzen überschüssigen Strom, um Wasser einen Berg hinauf in ein Reservoir zu pumpen. In Spitzenzeiten des Strombedarfs wird es abgelassen um Turbinen anzutreiben, die Energie erzeugen. Die ersten Kraftwerke dieser Art entstanden in den 1930er Jahren. Weil immer mehr Energie aus erneuerbaren Quellen in die Stromnetze eingespeist wird, gewinnen sie an neuer Bedeutung. „Waldeck 2 plus“ soll eine Kapazität von 300 Megawatt haben. Einschließlich der Erweiterung werden es die Kraftwerke Waldeck 1 und Waldeck 2 auf eine Leistung von 920 Megawatt bringen. Das reicht rechnerisch, um 350 000 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Die Vorausetzungen für die Erweiterung sind laut Eon ideal. Denn die Infrastruktur – die Speicherseen und die Schaltanlage zur Einspeisung des Stroms ins Netz – sind bereits vorhanden. (wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.