Bürosysteme nach Maß

Unter der Trägerschaft der Baunataler Diakonie: AMS ist ein Unternehmen, das auch für soziale Verantwortung steht. (Fotos: AMS)

Für jeden Raum fertigt AMS das perfekte Möbel: beispielsweise für Konferenz-, Büro-, Kanzlei-, Praxis- oder Empfangsräume. AMS Office - das sind hochwertige und innovative Systembüromöbel wie Bücherregale, Sideboards, Mediaboards und Rollcontainer. Komplett wird das Portfolio durch das maßgefertigte Modulare Tischsystem MTS.

Die vielfältigen Möbel werden allen Anforderungen des Büroalltags gerecht. Geschlossene Fronten sorgen für aufgeräumte Ruhe, repräsentative Sideboards verfügen über Stauraum für alle Arbeitsmaterialien, Hängeregister und Schubladen schlagen dank integrierter SoftClose-Funktion leise Töne an.

Die leichtgängige Rollladenfront nur eine von vielen Eigenentwicklungen des Unternehmens, die zum Markenzeichen geworden ist. „AMS bietet Möglichkeiten, die man bei anderen vergleichbaren Systemen vergebens sucht“, sagt Dennis Tenhündfeld. „Und dank des modularen Systems ist die AMS-Office-Linie jederzeit veränder- und erweiterbar.“

Die Möbelmanufaktur AMS setzt auf den Werkstoff Aluminium. Er überzeugt durch unzählige Vorteile: Eleganz und Zeitlosigkeit, Leichtigkeit und Stabilität, Qualität und Langlebigkeit. Und das Metall ist zu 100 Prozent wiederverwertbar. „Das sind außergewöhnliche Eigenschaften, um ebenso außergewöhnliche Systemmöbel zu fertigen“,sagt Vertriebsleiter Dennis Tenhündfeld.

Drei Meter lange stangengepresste Aluminium-Profilrohre bilden die Basis jeden Möbels. Daraus wird in Handarbeit das Grundgerüst gefertigt. Präzision in der Verarbeitung ist dabei ein maßgeblicher Qualitätsstandard. Das Grundmodul wird ergänzt durch pulverbeschichtete Seiten- und Rückwände, Bodenflächen und Frontlösungen aus Metall.

Jedes Stück ist eine Einzelfertigung. „Das lässt viel Spielraum für Individualität und Kreativität“, sagt Dennis Tenhündfeld. Jedes Möbel wird nach Kundenwunsch passgenau gefertigt. So bleiben selbst für außergewöhnliche Raumkonzepte keine Wünsche offen.

Darüber hinaus fertigt AMS auch in 210 RAL-Farben. So ist das Schwelgen in opulenten Farbwelten möglich, von ruhigem Platingrau über feuriges Rot und leuchtendes Narzissengelb bis hin zu klassischem Schwarz und Weiß.

AMS steht jedoch nicht nur für funktionales, zeitloses und exklusives Design und höchste Qualitätsstandards. Unter der Trägerschaft der Baunataler Diakonie prägt auch die soziale Verantwortung das Handeln. „Wir integrieren Menschen mit Behinderung in den Arbeitsprozess“, sagt Dennis Tenhündfeld und ergänzt „Diese Tatsache ist zugleich ein echter Erfolgsfaktor der Manufaktur“. Denn für das AMS Team zählt nicht nur die Arbeitsleistung. Sondern auch der besondere Einsatz mit viel Herzblut und das Verantwortungsgefühl beim Produktionsprozess von Möbeln, die in jeder Hinsicht einzigartig sind. HKK L

E Internet: www.ams-moebel.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.