Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft auf stabilem Wachstumspfad

+
Im Frühjahr hatte die deutsche Wirtschaft ihren Wachstumskurs leicht beschleunigt. Foto: Oliver Berg

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft auf einem stabilen Wachstumspfad.

"Die zuletzt recht kräftige Aufwärtsbewegung der gesamtwirtschaftlichen Aktivität in Deutschland dürfte sich im Sommer fortgesetzt haben", heißt es im Monatsbericht September der Notenbank, der am Montag veröffentlicht wurde.

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt und sinkende Energiepreise für private Haushalte sorgten "für eine gute Konsumkonjunktur, die auch weiterhin die Binnennachfrage anschiebt und Wachstumsimpulse für den Dienstleistungsbereich liefert", konstatierte die Bundesbank.

Wermutstropfen: Die Industrieproduktion komme auch zu Beginn des dritten Vierteljahres nicht richtig in Schwung - trotz zuletzt gut gefüllter Auftragsbücher und kräftig ansteigender Exportgeschäfte. Damit lasse die Belebung der Industriekonjunktur weiterhin auf sich warten.

Im Frühjahr hatte die deutsche Wirtschaft ihren Wachstumskurs leicht beschleunigt: Getrieben vom starken Außenhandel kletterte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes im zweiten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozent. Zu Jahresbeginn war das Plus mit 0,3 Prozent etwas moderater ausgefallen. Die Exportnation Deutschland profitiert vom schwachen Euro, der Waren "Made in Germany" außerhalb der Eurozone günstiger macht. Deutschlands Exporteure sind auf Rekordkurs - trotz der derzeitigen Flaute im Megamarkt China.

Monatsberichte Bundesbank

Statistisches Bundesamt zu Exporten 07/2015

Außenhandelsverband BGA zu Exporten 07/2015

Statistisches Bundesamt zu BIP Q2/2015

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.