Butter soll bald deutlich teuer werden

+
Wird aus Kostengründen bald sparsamer geschmiert? Der Butter-Preis steigt angeblich bald deutlich an.

Bonn - Butter könnte deutlich teurer werden: Aktuelle Marktdaten deuteten daraufhin, dass für Oktober zwischen Molkereien und Handelsunternehmen Preise auf einem deutlich höheren Niveau vereinbart worden seien.

Das teilte die Agrarmarkt Informations-GmbH am Donnerstag in Bonn mit. Die Anfang Oktober in Kraft tretenden höheren Molkereiabgabepreise dürften erfahrungsgemäß zeitnah auch ihre Auswirkung auf der Verbraucherebene haben. Bereits im September hätten Molkereien höhere Butterpreise gegenüber Lebensmittelhändlern durchsetzen können. Großabnehmer und Industrie spürten seit längerem bei kurzfristigen Lieferungen, dass die Preise tendenziell steigen.

Nach Beobachtung des Handelsinformationsdienstes Planet Retail hatte der Discounter Aldi Anfang September den Butterpreis von 75 auf 85 Cent je 250-Gramm-Packung erhöht. An Aldi orientieren sich üblicherweise auch die großen Supermarktketten in ihrer untersten Preislage. Nach Auskunft der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW hat die Nachfrage im Ausland stark angezogen. Molkereien würden diese Exportchancen nutzen, die zulasten des Inlandsmarktes gingen. Der Export von Molkereiprodukten aus den EU-Ländern habe in den zurückliegenden Monaten zugenommen. Außerdem gebe es aktuell keine „Butterberge“ mehr, keine staatlich gekauften Buttermengen in Lagern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.