Wegen loser Plastikteile

Campari ruft Kräuterlikör Averna zurück

+
Wegen eines Defekts beim Kräuterlikör Averna können Plastiktstücke in das Glas gelangen. 

Berlin - Campari Deutschland ruft bestimmte Flaschen des Kräuterlikörs Averna zurück. Verbraucher können ihre defekten Flaschen umtauschen lassen.

Bei den betroffenen Flaschen sei möglicherweise der integrierte Plastikausgießer beschädigt, beim Ausgießen könnten so Plastikteile ins Trinkglas gelangen, teilte Campari am Montag mit. Verbraucher, die eine solche defekte Flasche gekauft oder Zweifel am einwandfreien Zustand haben, sollten sie wegwerfen und bekämen nach einem Anruf oder einer E-Mail an das Unternehmen eine neue. Der mögliche Defekt lasse sich leicht erkennen, teilte Campari mit: Der sichtbare Teil des Plastikausgießers, der im oberen Ende des Flaschenhalses sitzt, ist demnach brüchig. Einzelne Plastikstücke könnten beim Öffnen der Flasche obenauf liegen. Die Flüssigkeit selbst sei nicht betroffen. Der Rückruf beschränkt sich laut Unternehmen auf 0,7- und 1,0-Liter-Flaschen, die von November 2015 bis Mitte März 2016 ausgeliefert wurden. Die betroffenen Chargen werden demnach derzeit im Handel aus den Regalen entfernt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.