Ist das Coca-Cola-Geheimnis gelüftet?

+
Das Coca-Cola-Geheimnis ist offenbar gelüftet.

Atlanta - Weit mehr als 100 Jahre wurde die Rezeptur gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Doch jetzt ist die exakte Zusammensetzung von Coca-Cola offenbar bekannt.  

Die amerikanische Website thisamericanlife.org zeigt ein schwarz-weiß Foto aus dem Jahr 1979. In krakeliger Schrift ist ein hangeschriebenes Rezept zu sehen, das offenbar die Zutaten von Coca-Cola auflistet. 

Im Jahr 1886 hatte der Pharmazeut John Pemberton die Stoffe zusammengebraut und unter dem Namen "Pemberton’s French Wine Coca" als Medizin verkauft. 

Mit durchschlagendem Erfolg: Das Ergebnis ist bis heute zu genießen - am besten eiskalt - und hat Milliarden von Dollar eingebracht. Das Rezept blieb allerdings immer geheim. Eine Legende besagt, dass nur zwei Top-Manager die genaue Zusammensetzung des Extraktes kennen.

Ob das nun veröffentlichte Foto tatsächlich die Cola-Zutatenliste zeigt, ist nicht bekannt. Coca-Cola hat bereits dementiert, dass die Enthüllung echt ist. Das Original-Rezept soll in einem Tresor in Atlanta liegen.  

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

ole

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.