Bekannter Tiefkühl-Tortenbäcker

Coppenrath & Wiese soll verkauft werden

+
Coppenrath & Wiese soll verkauft werden.

Osnabrück - Bislang waren Spekulationen über einen Verkauf zurückgewiesen worden. Nun soll Coppenrath & Wiese gut ein Jahr nach dem Tod des Mitbegründers Aloys Coppenrath in andere Hände übergehen.

Der Tiefkühl-Tortenbäcker Coppenrath & Wiese soll verkauft werden. Das teilte eine Sprecherin des Osnabrücker Familienunternehmens am Mittwoch mit. Die Gesellschafter der Conditorei Coppenrath & Wiese hätten auf einer Gesellschafterversammlung am Dienstag den Beschluss gefasst, das Unternehmen zu veräußern. „Die Transaktion soll kurzfristig abgeschlossen werden.“ Wer als potenzieller Investor in Frage kommt, teilte sie nicht mit. Über den Verkauf hatten zuvor die „Lebensmittel Zeitung“ sowie die „Westfälischen Nachrichten“ berichtet.

Da die Absicherung der gut 2200 Mitarbeiter und der Erhalt der Firmenkultur den Gesellschaftern besonders wichtig sei, werde nur mit einem kleinen Kreis von potentiellen Investoren verhandelt, sagte die Sprecherin.

Im März 2013 war Aloys Coppenrath, Mitbegründer und Inhaber des Tiefkühltortenherstellers, gestorben. Zusammen mit seinem Vetter Josef Wiese hatte er das Unternehmen 1975 gegründet. Die Familie Wiese schied 2004 aus dem Unternehmen aus. 2008 übernahm die Familie Coppenrath das Unternehmen vollständig.

Mit einem Jahresumsatz von mehr als 400 Millionen Euro ist Coppenrath & Wiese eigenen Angaben zufolge Europas größter Hersteller von tiefgekühlten Torten und Kuchen. Der Produktionsstandort ist im westfälischen Mettingen in der Nachbarschaft von Osnabrück.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.