Positive Seiten

Corona-Krise nicht für alle nur negativ: Das sind die Gewinner der Pandemie

Eine Schlange hat sich vor einem Baumarkt in Bremen gebildet. Anders als in Niedersachsen können in Bremer Baumärkten auch Privatkunden noch einkaufen.
+
Schlange vor einem Baumarkt: Im ersten Lockdown durften Baumärkte weiter öffnen - und haben viele Heimwerker mit dem nötigen Rüstzeug für ihre Projekte ausgestattet.

Die Folgen der Corona-Pandemie haben Unternehmer, Gastronomen und Einzelhändler an den Rand ihrer Existenzgrundlage gebracht. Doch es gibt auch Gewinner der Krise.

Laut Prof. Dr. Thomas Heiland haben ganz unterschiedliche Branchen durch die Covid-19-Pandemie partizipiert. Heiland lehrt an der Hochschule Hamm-Lippstadt (NRW). Seine Schwerpunkte sind die Betriebswirtschaftslehre und Marketing. Dem Professor fallen laut dem Portal wa.de* zunächst vor allem die Lebensmittel-Branche ein, Hersteller von technischen Produkten sowie auch der Pharma- und Medizinbereich.

Und der Blick auf die Zahlen bestätigt seinen Eindruck zu den Profiteuren in der Zeit des Coronavirus. Supermarktketten und Discounter, die sich nach der Erhöhung der Mehrwertsteuer wohl eine erneute Preis-Schlacht liefern werden, machen zum Beispiel seit Monaten Rekordumsätze. Doch nicht nur Anbieter von Produkten des täglichen Bedarfs haben profitiert. Auch Anbieter digitaler Dienste, Paketzusteller und einige andere sind in der Krise sogar gestärkt worden. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.