Schutz vor Sonne

Dachdecker und Straßenbauer brauchen im Sommer lange Ärmel

+
Die UV-Werte steigen, und mit ihnen das Hautkrebsrisiko. Deswegen sollten Dachdecker im Sommer Hemden mit langen Ärmeln tragen. Foto: Patrick Pleul

Viele Menschen arbeiten im Freien. Das kann gefährlich sein, wenn die Sonne ihre volle Kraft entfaltet. Gerade Dachdecker und Straßenbauer sollten in der heißen Jahreszeit Vorsorgemaßnahmen treffen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer im Sommer draußen arbeitet, sollte auch bei hohen Temperaturen lange Ärmel und Hosen tragen. Denn mit der Zahl der UV-Strahlen steigt das Hautkrebsrisiko sowie die Gefahr von Binde- und Netzhautentzündungen. Darauf weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft hin.

Besonders gefährdet sind demnach zum Beispiel Straßenbauer oder Dachdecker. Sie sollten im Sommer zwischen 11.00 und 15.00 Uhr möglichst gar nicht in der Sonne arbeiten - und wenn, dann nur Kopfbedeckung, langer Kleidung und reichlich Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30.

Wie gefährlich die Sonnenstrahlen gerade sind, verrät der UV-Index, den das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) von April bis September für jeden Tag veröffentlicht. Die Skala reicht von 1 bis 12 - ab einem Wert von 3 geht es laut BfS nicht ohne Schutz, ab einem Wert von 8 ist besonders Vorsicht gefragt. Nach Angaben der Berufsgenossenschaft liegen die Werte in Deutschland im Sommer in der Regel zwischen 5 und 8.

Aktueller UV-Index

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.