Nordhessen Champions

FiDT Technologie- und Gründerzentrum Kassel: In Ideen investieren

Ein Straßenschild weist auf das FiDT Technologie- und Gründerzentrum hin.
+
Wissenstransfer auf kürzestem Weg: Das FiDT Technologie- und Gründerzentrum bietet technologieorientierten, innovativen Gründern, StartUps und jungen Unternehmen einen Platz mitten im innovativen Netzwerk der Region Kassel.

Am 23. Mai 1995 trafen sich Vertreter der Stadt Kassel, der IHK Kassel, der damaligen Stadtsparkasse Kassel, der Universität Gesamthochschule Kassel sowie der Handwerkskammer Kassel zur Unterzeichnung des GmbH-Vertrages der FiDT Fördergesellschaft für innovative Dienstleistungen und Techniken mbH.

Das war die Geburtsstunde des FiDT Technologie- und Gründerzentrums, welches dann 23 Monate später in Betrieb ging und heute somit auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken kann.In den beiden Bauabschnitten wurden bis heute rund 400 Gründer, Jungunternehmen und Netzwerkpartner wie das RKW und weitere wirtschaftsfördernde Institutionen betreut.

Das vom FiDT umgesetzte Prinzip des Unternehmensnetzwerks verschiedenster Branchen, Tätigkeiten und Unternehmensstrukturen gilt bis heute und ist Garant für einen erfolgreichen Markteintritt der Gründer und Startups. Interdisziplinäres Arbeiten mit- und untereinander ist von Beginn an ein Markenzeichen des FiDT und seiner aktuell rund 100 Mieter.

Beste Voraussetzungen für die aktuell rund 100 Mieter: Auf knapp 10 000 Quadratmetern Fläche werden Büroräume, Trakte, Technikräume sowie Lagerflächen angeboten.

Dass diese Arbeit nachhaltig wirkt, zeigt die hohe Erfolgsquote der Mieter. Gegenüber einer Gründung im eigenen Wohnzimmer ist die Ausfallquote und Insolvenzrate der Unternehmen im FiDT und auch nach dem Auszug deutlich reduziert. Mit derzeit mehr als 400 Mitarbeitern bei den aktiven Mietern und auch einer recht hohen Ausbildungsquote sind die Effekte für die Stadt und die Region messbar. Dies zeigt sich auch in der hohen Anzahl der im FiDT gegründeten Unternehmen, die sich in Kassel und Umgebung niedergelassen haben.

Das FiDT ist auch weiterhin bestrebt, die hohe Qualität und Flexibilität der Räume zu halten und das angebotene Netzwerk, auch mit den Gründern im Science Park, zu vertiefen. Das Motto, das bei Gründung des FiDT galt, „Sie gründen, wir kümmern uns um den Rest“ ist heute aktueller denn je und wird durch aktuelle Projekte verstärkt.

Hintergrund

Die FiDT Fördergesellschaft für innovative Dienstleistungen und Techniken mbH besitzt und betreibt das FiDT Technologie- und Gründerzentrum Kassel. Sie ist mit 55,45 Prozent mehrheitlich eine Gesellschaft der Stadt Kassel. Weitere Gesellschafter sind die IHK Kassel-Marburg, die Kasseler Sparkasse und die Handwerkskammer Kassel. Aufgabe des FiDT ist die Förderung von innovativen Gründungen und Jungunternehmen. Das FiDT stellt flexible Räume und bedarfsgerechte Servicedienstleistungen für die ersten Jahre des Unternehmertums bereit und unterstützt diese durch ein exzellentes Netzwerk. (NH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.