Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

+
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Der fortgesetzte Kursrutsch des Euro hat den Dax am Dienstag wieder ins Plus geschoben. Der deutsche Leitindex machte seine zwischenzeitlichen Verluste wett und stieg zum Handelsschluss um 0,16 Prozent auf 10 832,52 Punkte.

Leichte Verluste an der Wall Street verhinderten aber größere Gewinne. Eine schwache Gemeinschaftswährung hilft vielen Unternehmen aus der Eurozone beim Export, weil ihre Produkte dann in Nicht-Euro-Ländern günstiger werden.

Am Montag hatten Anleger den starken Anstieg der Aktienkurse seit Ende September noch genutzt, um Kasse zu machen. Ein Börsianer sprach da von einem fast schon überfälligen Rückschlag.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann am Dienstag nach anfänglichen Verlusten 0,19 Prozent auf 21 019,94 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax drehte ebenfalls ins Plus und rückte um 0,12 Prozent auf 1815,38 Punkte vor.

Kurse der Deutschen Börse

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.