Nordhessen Champions

StudiumPlus – Technische Hochschule Mittelhessen: Neugierig auf Zukunftsthemen

Jannes Wilke, rechts,  und sein Betreuer im Unternehmen, Horst-Werner Bremmer, vor einer Spritzgussmaschine der Firma Arburg mit einem Günther Heisskanalsystem.
+
Jannes Wilke, rechts, und sein Betreuer im Unternehmen, Horst-Werner Bremmer, vor einer Spritzgussmaschine der Firma Arburg mit einem Günther Heisskanalsystem.

Jannes Wilke studiert ohne Abitur dual bei StudiumPlus. Er will lernen, verstehen, hinter die Dinge blicken: Der 22-jährige aus Frankenberg hat genau deshalb ein duales Studium begonnen – auch ohne Abitur. Das gelang ihm mit viel persönlichem Einsatz sowie der Unterstützung seines Unternehmens, der Frankenberger Günther Heiss­kanaltechnik GmbH, und von StudiumPlus. 

„Nach dem Realschulabschluss wollte ich erstmal arbeiten, Geld verdienen“, erzählt Jannes Wilke. Seine Ausbildung als technischer Produktdesigner absolvierte er bereits bei seinem späteren Partnerunternehmen. Die Ausbildung lief gut, aber ihm war schnell klar: „Ich wollte mehr lernen, wollte studieren.“ Und Günther Heisskanaltechnik unterstützte ihn dabei. „Dass Jannes Wilke auch ohne Abitur das Zeug dazu hat, ein duales Studium zu bewältigen, davon war ich überzeugt“, erzählt Vertriebsleiter Horst-Werner Bremmer. So konnte Wilke im Rahmen des Modellprojekts des Landes Hessen studieren, bei dem Menschen mit qualifizierter Berufsausbildung auch ohne weitere Berufserfahrung und Zugangsprüfung zum Studium zugelassen werden können.

Jannes Wilke begann 2019 den dualen Bachelor-Studiengang Ingenieurwesen Maschinenbau am Campus Frankenberg von StudiumPlus, dem dualen Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD). Der ambitionierte junge Mann setze sich schon vor den Brückenkursen, die StudiumPlus anbietet, an den Schreibtisch. Den gesamten Oberstufenstoff hat er durchgeackert, später haben Kommilitonen auch mal geholfen, wenn es hakte. Bis zu den ersten Klausuren blieb eine leichte Unsicherheit, doch als die bestanden waren, wusste Wilke, dass er den Stoff gut bewältigen kann.

Aktuell ist Jannes Wilke im Projektstudium, das heißt, er verbringt ein ganzes Semester in seinem Betrieb. Sein Projekt ist die komplette Vorbereitung und Organisation einer digitalen Informationsveranstaltung zum Thema Biopolymere – das sind abbaubare Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie beispielsweise Zellulose. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass man Studierende auch an innovative und richtungsweisende Zukunftsthemen setzen kann“, betont Prof. Dr. Gerd Manthei, Wilkes Betreuer von Seiten der Hochschule. Dass bei StudiumPlus in kleinen Gruppen gearbeitet werde und das Persönliche sehr stark im Vordergrund stehe, sei gerade für Studierende, die nach dem Modellprojekt ohne Abitur studieren, sehr hilfreich. (NH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.