Nordhessen Champions

Eco Pfade im Landkreis Kassel: Sich die Geschichte 
erwandern

Teich in Naumburg, davor zwei Stühle, ein Tisch mit Deko-Frosch drauf.
1 von 3
Erinnert an den Bergbau in Holzhausen: Der Eco Pfad führt in drei Teilstrecken zu den einstigen Zechengeländen am Gahrenberg, Kleeberg und Osterberg – und bietet einzigartige Möglichkeiten für eine Rast (oben). Rechts die Schmiede in Simmershausen und die Kirche in Naumburg.
Teich in Naumburg, davor zwei Stühle, ein Tisch mit Deko-Frosch drauf.
2 von 3
Erinnert an den Bergbau in Holzhausen: Der Eco Pfad führt in drei Teilstrecken zu den einstigen Zechengeländen am Gahrenberg, Kleeberg und Osterberg – und bietet einzigartige Möglichkeiten für eine Rast (oben). Rechts die Schmiede in Simmershausen und die Kirche in Naumburg.
Teich in Naumburg, davor zwei Stühle, ein Tisch mit Deko-Frosch drauf.
3 von 3
Erinnert an den Bergbau in Holzhausen: Der Eco Pfad führt in drei Teilstrecken zu den einstigen Zechengeländen am Gahrenberg, Kleeberg und Osterberg – und bietet einzigartige Möglichkeiten für eine Rast (oben). Rechts die Schmiede in Simmershausen und die Kirche in Naumburg.

„Darf ich ins Wasser?“ Diese Frage hören sicher alle Eltern, wenn sie mit ihrem Nachwuchs an den Kaskaden auf dem Eco Pfad zur Industrie- und Kulturgeschichte in Helsa unterwegs sind. 

Rubriklistenbild: © Birgit Mietzner

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Eco Pfade im Landkreis Kassel: Sich die Geschichte 
erwandern
„Darf ich ins Wasser?“ Diese Frage hören sicher alle Eltern, wenn sie mit ihrem Nachwuchs an den Kaskaden auf dem Eco …
Eco Pfade im Landkreis Kassel: Sich die Geschichte 
erwandern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.