Deutsche Autobauer sollen in China weiter zulegen

+
Besucher schauen sich am Mercedes-Benz Stand auf der Auto Beijing Show in Peking die neuesten Modelle an (Archivbild).

Shanghai - Die deutschen Autobauer können auf dem chinesischen Markt mit weiterem Wachstum rechnen. Von welchen Zahlen der Verband der Automobilindustrie (VDA) ausgeht:

Für das laufende Jahr erwartet der VDA ein Marktwachstum von 11 Prozent auf 12,5 Millionen Fahrzeuge in China. Die deutschen Hersteller dürften dabei nach Einschätzung des Verbandes stärker zulegen. In der Bugwelle des Erfolgs der Hersteller ergeben sich auch Wachstumschancen für die deutschen Zulieferer, wie VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig am Dienstag auf der Automesse in Shanghai sagte.

Autoshow in China 2010: Sexy Kurven im Paradies

Autoshow in China 2010: Sexy Kurven im Paradies

In den ersten drei Monaten stiegen die Pkw-Verkäufe deutscher Hersteller in China um 30 Prozent auf gut 637.800 Neuwagen, bei einem generellen Marktwachstum von 12 Prozent auf 3,1 Millionen Fahrzeuge. Damit machten deutsche Autos rund ein Fünftel des chinesischen Gesamtmarktes aus und es wurden deutlich mehr deutsche Wagen in China verkauft als auf dem Heimatmarkt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.