Deutsche Chrysler-Händler suchen neue Geldgeber

+
Chrysler hatte im abgelaufenen Jahr den massivsten Einbruch aller US-Hersteller verzeichnet.

München - Weil sämtliche Kredite des bisherigen Finanzierers zu Ende März fällig sind, suchen die deutschen Chrysler-Händler händeringend einen neuen.

Die Mercedes-Benz-Bank habe bisher die laufenden Geschäfte der Händler finanziert, etwa den Ankauf von Vorführwagen, zitierte der “Focus“ den Präsidenten des etwa 125 Unternehmer zählenden Händlerverbandes, Peter Jakob. Eine Fortführung dieser Tätigkeit habe die Mercedes-Benz-Bank nun endgültig ausgeschlossen.

Die schönsten Girls der Auto-Show in Detroit

Die schönsten Girls der Auto-Show in Detroit

Die Händler müssten sich deshalb um Ersatz bemühen. Angesichts der zögerlichen Kreditvergabe der Banken sei dies aber sehr schwierig, wurde Jakob weiter zitiert. Er rechne damit, dass einige Firmen die Situation wirtschaftlich nicht überlebten. Im Schnitt stehe jeder Betrieb mit 300.000 Euro in der Kreide.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.