Deutsche Startups zuversichtlich

+
Mitarbeiter verschiedener StartUps arbeiten im "SpinLab" in der Baumwollspinnerei in Leipzig. Foto: Jan Woitas/Archiv

Berlin/München (dpa) - Die Stimmung unter jungen und innovativen Unternehmen in Deutschland ist nach einer Umfrage derzeit positiv.

89 Prozent der Startups sind mit ihrer aktuellen Lage zufrieden, und gut drei Viertel rechnen mit einer günstigeren Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten, ergab der Deutsche Startup Monitor 2015, den der Bundesverband Deutsche Startups am Dienstag in Berlin vorstellte. Die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen schätzten die Befragten dabei etwas positiver ein als noch im Vorjahr. So erhielt die Politik von den Gründern in diesem Jahr bessere Noten. Für die Studie wurden rund 1000 junge und innovative Unternehmen befragt.

Dass Bewegung in der Szene ist, zeigt auch die Veranstaltung "Bits & Pretzels", die an diesem Sonntag (27. September) in München startet. Die Veranstalter sprechen von einem regelrechten Ansturm auf die Tickets: Rund 3000 Teilnehmer haben sich zu dem Event angekündigt. Erfolgreiche Gründer berichten dabei über ihre Erfahrungen, geben Tipps, können sich austauschen und ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Auf der Konferenz können sie zudem mit potenziellen Investoren in Kontakt kommen. München gilt nach Berlin als zweitwichtigster Startup-Standort in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.