Einstieg bei der DSW

Telekom will künftig Sportwetten anbieten

Bonn - Die Deutsche Telekom will künftig auch Sportwetten veranstalten. Über die Deutsche Sportwetten GmbH (DSW) sollten Tipps auf Fußballspiele und andere Ereignisse angeboten werden.

Dies bestätigte eine Konzernsprecherin der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). Laut "SZ" handelt es sich um den ersten Vorstoß der Telekom in den Glücksspielmarkt, in dem hierzulande viele Milliarden Euro umgesetzt werden.

Ob das Vorhaben gelinge, hänge davon ab, wer die begehrten staatlichen Konzessionen für Sportwetten erhält. Die DSW gehört demnach zu den Bewerbern, denen das hessische Innenministerium in dieser Woche mitteilte, sie sollten demnächst eine Zulassung erhalten. Hessen kümmert sich im Auftrag der Länder, die das Glücksspiel kontrollieren, um die Sportwetten. In Deutschland sind 20 Lizenzen vorgesehen.

Die DSW landete laut dem Bericht auf Platz elf bei einem Auswahlverfahren, bei dem es unter anderem um den Schutz der Kunden vor der Spielsucht und um Sozialkonzepte ging. Sobald die DSW eine Konzession erhalte, wolle die Telekom nach eigenen Angaben dort einsteigen und Mehrheitseigner werden. Die Erlaubnis zur Übernahme der Sportwettengesellschaft habe der Telekommunikationskonzern vom Bundeskartellamt bereits erhalten.

Die Lizenzerteilung für die DSW könnte sich laut "SZ" aber verzögern, da mehrere Bewerber, die es nicht auf die ersten 20 Plätze geschafft haben, gegen die vorgesehene Auswahl klagen wollen. Die Telekom wolle erst dann Details des Sportwettenangebots nennen, wenn die DSW über eine Konzession verfüge.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.