Deutsche Wirtschaft brummt weiter

+
Die deutsche Wirtschaft wächst weiter. Auf dem Bild schaut sich ein Mitarbeiter von Thyssenkrupp in Duisburg im Stahlwerk Rohstahlrollen (Coils) an.

Berlin - Die deutsche Wirtschaft wächst weiter. Das Bruttoinlandsprodukt legte im ersten Quartal 2011 um hohe 0,9 Prozent zu, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in seinem Konjunkturbarometer am Donnerstag in Berlin berechnete.

Im zweiten Quartal erwartet das DIW ebenfalls einen kräftigen Anstieg um 0,6 Prozent. Die Werte sind preis- und saisonbereinigt. Hochgerechnet auf das Gesamtjahr würde dies ein Wachstum von starken 3,0 Prozent bedeuten.

Im ersten Quartal habe der Bau aufgrund des günstigen Wetters “ungewöhnlich kräftig“ zugelegt, sagte DIW-Konjunkturexperte Vladimir Kuzin. Auch im zweiten Quartal dürfte die Industrie ordentlich wachsen. “Angesichts der guten Auftragslage stehen für die deutsche Konjunktur die Signale auf Grün“, sagte Kuzin weiter.

Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise

Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Die Krise schlägt jetzt auch auf die Kaufkraft der Bürger durch. Im Schnitt haben sie im kommenden Jahr 42 Euro weniger in der Tasche. Das hat die GfK, die Gesellschaft für Konsumforschung, ermittelt. Wie sich das Geld in Deutschland verteilt, zeigt das Forschungsinstitut auch: Hier die zehn kaufkraftstärksten Landkreise - darunter sechs Kreise aus der Region. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Auf Platz eins steht der Hochtaunuskreis. 27.426 Euro hat hier ein Einwohner im Schnitt jährlich zur Verfügung. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Platz zwei: Starnberg. Bewohner am malerischen Starnberger See können jährlich 27.095 Euro ausgeben. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Mit 26.057 Euro jährlich pro Einwohner landet der Landkreis München auf Platz drei. Hier die TU in Garching. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Main-Taunus-Kreis: Platz vier mit 26.003 Euro Kaufkraft. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
25.713 Euro haben die Münchner im Schnitt in der Tasche. Damit steht die Landeshauptstadt auf Platz fünf. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Platz sechs: Ebersberg. Hier verfügen die Menschen jährlich über 25.137 Euro. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Auch auf Platz sieben steht ein Landkreis aus der Region: Fürstenfeldbruck. 24.087 Euro geben die Leute hier aus. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Erlangen: Platz acht mit 23.674 Euro Kaufkraft. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Und schon wieder ein Landkreis aus Oberbayern: Dachau. 23.354 Euro stehen hier den Bewohnern zur Verfügung. © dpa
Hier sitzt das Geld: die zehn reichsten Landkreise
Platz zehn: Kreis Stornman in Schleswig-Holstein mit einer Kaufkraft von 23.328 Euro. © dpa

Risiken berge das weltwirtschaftliche Umfeld. Die stark gestiegenen Ölpreise dürften das globale Wachstum etwas dämpfen. “Vor allem aber werden die Finanzmärkte wieder nervöser“, erklärte Ferdinand Fichtner, Leiter Konjunkturpolitik am DIW. Die Schuldenkrise einiger Euroländer, die Katastrophen in Japan und die dramatische Situation der US-Staatsfinanzen beunruhigten. “Verschärfen sich die Probleme, könnte auch die Realwirtschaft wieder in Bedrängnis kommen“, sagte Fichtner.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.