Ifo-Geschäftsklimaindex deutlich gestiegen

Deutsche Wirtschaft "legt Jahresendspurt hin"

+
Ein Stahlarbeiter säubert eine noch glühende Stahlpfanne - die Wirtschaft in Deutschland brummt.

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Dezember verbessert. Der vom Münchner Ifo Institut erhobene Geschäftsklimaindex stieg von 110,4 auf 111,0 Punkte.

Ifo-Chef Clemens Fuest sagte am Montag in München: "Die deutsche Wirtschaft legt einen Jahresendspurt hin." Die rund 7000 befragten Unternehmen schätzten ihre aktuelle Lage im Dezember deutlich besser ein: Der Teilindex stieg um 1,0 auf 116,6 Punkte und erreichte damit den höchsten Stand seit Februar 2012. Die Firmen zeigten sich aber auch für das kommende halbe Jahr etwas optimistischer - dieser Teilindex kletterte um 0,1 auf 105,6 Punkte.

Die Industriebetriebe schätzten ihre aktuelle Lage wie auch ihre Geschäftsaussichten besser ein. Die Aufträge ziehen an, und die Unternehmen planen die Produktion auszuweiten. Im Einzelhandel bleibt das hohe Niveau unverändert. Das Baugewerbe boomt weiter. Für das kommende Jahr rechnet das Ifo-Institut mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.