Vor den Feiertagen

Dax pendelt um 12.000 Punkte

Ein Börsenhändler spiegelt sich im Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Frankfurt/Main - Vor dem verlängerten Oster-Wochenende hat sich der Dax kaum von der Stelle bewegt. Die am Karfreitag erwarteten US-Arbeitsmarktdaten warfen bereits ihre Schatten voraus und sorgten für Zurückhaltung.

Die deutschen Anleger können auf die Jobzahlen im regulären Handel wegen der Feiertage erst am Dienstag nach Ostern reagieren.

Bis zum Mittag pendelte der deutsche Leitindex um die Marke von 12 000 Punkten. Zuletzt lag er mit minus 0,01 Prozent knapp darunter bei 11 999,92 Punkten. IG-Analyst Gregor Kuhn sieht nach dem guten Lauf die Nervosität und damit auch die Schwankungsbreite um die psychologisch wichtige runde Marke steigen.

Auch die Indizes der zweiten Reihe zeigten keinen klaren Trend: Für den MDax der mittelgroßen Konzerne ging es am Gründonnerstag um 0,09 Prozent nach unten auf 20 822,44 Zähler. Der Technologie-Index TecDax legte um 0,06 Prozent zu auf 1614,96 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gab leicht nach.

Die US-Jobdaten spielen eine wichtige Rolle für das Wann und Wie der von der US-Notenbank Fed avisierten Zinswende, also der ersten Erhöhung der Leitzinsen nach der Finanzkrise.

Kurse der Deutschen Börse

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.