Nordhessen Champions

Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau: Roboter-gestützt: 
Hightech im Operationssaal

Spezialisten an der Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau wenden modernste Verfahren im 1. Hessischen Zentrum für robotisch-assistierte Wirbelsäulenchirurgie an.
+
Höchste Präzision durch Hightech im Operationssaal: Spezialisten an der Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau wenden modernste Verfahren im 1. Hessischen Zentrum für robotisch-assistierte Wirbelsäulenchirurgie an.

Herausragendes medizinisches Können, große ärztliche Erfahrung und absolute Spitzentechnologie – davon profitieren Wirbelsäulenpatientinnen und -patienten in der Orthopädischen Klinik Hessich Lichtenau.

Als einzige in Hessen setzt die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte und renommierte Fachklinik in Hessisch Lichtenau eine spezielle Roboter-gestützte Navigationsplattform ein. Patientinnen und Patienten gelangen so auf einem optimalen Behandlungsweg in einen schmerzfreien Alltag. Die Methode kann insbesondere geeignet sein für Menschen mit

• Wirbelbrüchen
• degenerativen Veränderungen
• Verbiegungen (Skoliosen).

Die neue Technologie, die es bisher nur an vier Krankenhäusern in Deutschland gibt, bringt Patientinnen und Patienten mehr Sicherheit als herkömmliche Verfahren und verbessert das Behandlungsergebnis. Außerdem sind Korrektureingriffe (so genannte Revision) deutlich seltener.

Die neue Technologie sorgt außerdem für kürzere Narkose- und Operationszeiten, kleinere Wunden, geringe Verletzungen an der Muskulatur, reduzierten Blutverlust und damit für eine schnellere Heilung. Denn die Navigationsplattform liefert dem Operateur in Echtzeit wertvolle präzise Informationen, zum Beispiel über die Lage der Schrauben im Wirbelkörper und die Gelenkstabilität. Sie ist damit ein wichtiges Werkzeug für die Mediziner. Aber Regie führen immer die Ärzte.

Grundsätzlich kann die Hightech im Operationssaal bei jedem zweiten Patienten zum Einsatz kommen. Das wird jeweils individuell im Arzt-Patienten-Gespräch geklärt.

Neue Roboternavigationsplattform unterstützt die versierten und erfahrenen Operateurinnen und Operateure bei der Platzierung von Schrauben in unterschiedlichen Verfahren.

Das Team um Chefarzt Stefan Kistner besteht aus versierten Experten. Das 1. Hessische Zentrum für robotisch-assistierte Wirbelsäulenchirurgie, das an der Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau etabliert wurde, steht für stabilisierende und formkorrigierende Eingriffe an der Wirbelsäule in hoher fachlicher Qualität.

Mit dem neuen Roboternavigationsplattform ExcelsiusGPS® von Globus Medical ist die menschliche Spitzenmedizin in der Orthopädischen Klinik durch High-End-Präzision wieder einen Schritt weiterentwickelt worden. Denn die Fachklinik steht seit Jahren für die gelungene Verbindung von hoher ärztlicher Expertise in Kombination mit innovativer Technologie und anspruchsvollen Standards. Nun übernimmt die Klinik auch im Bereich Roboternavigation eine führende Position – zum Nutzen ihrer Patientinnen und Patienten. (NH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.