Nordhessen Champions

Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH: Optimaler Rahmen für Luftfahrtbranche

Der Gewerbepark Kassel Airport
+
Beste Bedingungen für die Luftfahrtbranche bietet der Gewerbepark Kassel Airport.

Seit über acht Jahren gibt es den Regionalflughafen Kassel-Calden. Im Jahr 2015 wurde der Name in „Kassel Airport“ geändert. Der alte Verkehrslandeplatz in unmittelbarer Nachbarschaft beherbergt immer noch einen Heliport.

Rings um das Flughafenareal ist inzwischen ein florierender Industrie- und Luftfahrtstandort entstanden, an dem sich bereits über 35 Unternehmen – zumeist aus der Luftfahrtindustrie – mit mehr als 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt haben: der Gewerbepark Kassel Airport.

Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel, ist überzeugt: „Mit seinem Standort im Herzen von Europa und unserem Firmennetzwerk Competence Center Aerospace Kassel Calden (CCA) hat der Gewerbepark Kassel Airport starke Alleinstellungsmerkmale für die luftfahrtaffine Branche. Er bietet beste Bedingungen und entwickelt sich immer mehr zu einem der bedeutendsten Wartungs-standorte für Deutschland und Europa.“

Das Gewerbegebiet hat zwei Bereiche: Am neuen Flughafen liegen auf rund 22 Hektar voll erschlossene Grundstücke mit direktem Vorfeldzugang in den Bereichen Verkehrsluftfahrt und allgemeine Luftfahrt. Am alten Flugplatz sind zudem bereits jetzt 22 Hektar Industrie- und Gewerbeflächen ausgewiesen und die dort bestehenden Immobilien bereits vermietet.

Weitere 64 Hektar auf dem Gebiet des alten Rollfelds werden derzeit erschlossen. Die Vermarktung des Areals soll im kommenden Jahr beginnen. „Der Standort ist spannend, nicht nur aufgrund der Nähe zu Kassel Airport und Heliport. Hier wird es auch große, zusammenhängende Flächen geben, neben kleinteiligen, die benötigt werden.“

Er weiß: „Gewerbeflächen sind in unserer Region generell ein knappes Gut. Das macht den Gewerbepark Kassel Airport zu einem wichtigen Standort für die Zukunft im Kasseler Norden.“ Auch Unternehmen aus der Region können hier Erweiterungsflächen erwerben, verschiedene Branchen haben sich dort schon angesiedelt.

Der Gewerbepark Kassel Airport wird aktuell um 60 Hektar erweitert.

Ressourcen bündeln
Die Luftfahrtbranche befindet sich im Wandel. Traditionelle Lieferbeziehungen geraten durch Pandemie und steigende Industrialisierung der Wertschöpfungsketten zunehmend unter Druck. Insbesondere kleine und mittlere Zulieferer suchen Lösungen, um den strukturellen Veränderungen zu begegnen. „Die Aufgaben der Hersteller sind deutlich umfangreicher und komplexer geworden, auch wenn sich durch die aktuelle Situation vieles verändert hat“, erklärt Michael Wieners, Projektleiter des Competence Center Aerospace (CCA). Vor rund zehn Jahren als Sonderprojekt von der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH initiiert, bündelt das Netzwerk die Interessen der luftfahrtaffinen Akteure in Nordhessen. Als Teil der bundesweiten Initiative Supply Chain Excellence (SCE), in der erstmals alle deutschen Luftfahrtverbände organisiert sind, rüstet man sich für künftige Herausforderungen.

CCA vernetzt Akteure und eröffnet Chancen
Rund 50 regionale Branchenvertreter, von Unternehmen über Forschungseinrichtungen und Institutionen bis hin zu Verbänden, sind unter dem Dach des CCA zusammengefasst, wodurch ihre Marktpräsenz deutlich gewachsen ist. Das CCA hat bereits zahlreiche Aktivitäten auf den Weg gebracht, um den im Netzwerk organisierten Akteuren bestmögliche Zugänge zu den großen Anbietern der Branche zu eröffnen.

Das Engagement in der SCE-Initiative birgt viele weitere Chancen: In sechs Arbeitsbereichen entwickelt die Initiative Maßnahmen, um die Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland zu erhalten und weiter auszubauen, weshalb sich das CCA von Anfang an in der Initiative engagiert.

Neben Auftritten auf den großen Luftfahrtleitmessen in Berlin und Paris initiiert das CCA regelmäßige Fachveranstaltungen und -gespräche zu den Themen Airporttechnik, Interiors und Engineering oder organisiert Geschäftsreisen zu ausgewählten Schlüsselunternehmen der Zulieferindustrie für die Luftfahrt. „Das unterstreicht die Sichtbarkeit unseres Netzwerks und seiner Mitglieder und erleichtert den Kontakt zu potenziellen Auftraggebern“, betont Michael Wieners. Ein weiteres Highlight stellt das jährliche Sommerfest am Kassel Airport als Netzwerkveranstaltung für die gesamte Community dar.

Neben klassischen Netzwerkleistungen gewinnen zunehmend virtuelle Formate an Bedeutung. So konnte die erste hessische Projektbörse für den aktuellen Aufruf des Luftfahrtforschungsprogramm des BMWI mit mehr als 80 Online-Workshops initiiert werden. Ein weiteres erfolgreiches Projekt ist die gemeinsam mit dem ebenfalls in der WFG Region Kassel beheimateten Netzwerk Hessen-China organisierte internationale Networking-Convention „Fachdialog Luftfahrt“.

Rund 100 Teilnehmer aus China und Deutschland tauschten sich hier simultan zu aktuellen Entwicklungen und Marktchancen auf den jeweiligen Ländermärkten aus – Ein internationaler Erfolg für die Wirtschaftsregion im Speziellen und die Luftfahrtbranche allgemein. (NH)

Netzwerk: Im Competence Center Aerospace Kassel Calden (CCA) versammeln sich regionale Akteure aus der Luftfahrt, um Ressourcen zu bündeln.

Hintergrund:
Die Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH (WFG) ist eine gemeinsame Gesellschaft von Stadt und Landkreis Kassel, die 51 Prozent der Anteile halten. Weitere Gesellschafter sind die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, die Handwerkskammer Kassel, die Kasseler Sparkasse und die Volksbank Kassel-Göttingen. Die WFG steht allen Unternehmen als Ansprechpartner für standortrelevante Themen zur Verfügung. Weitere Aufgabe ist die Initiierung und Organisation von Firmennetzwerken, zum Beispiel das Netzwerk Hessen-China, das Competence Center Aerospace (CCA) sowie das Netzwerk Industriepark Kassel.

Competence Center Aerospace Kassel Calden (CCA)
Die Wirtschaftsregion Kassel verfügt über eine Vielzahl an erstklassigen luftfahrttechnischen Akteuren. Diesen und allen Interessierten bietet das Technologienetzwerk CCA alle Vorteile einer professionellen Kooperations-, Vermarktungs- und Innovationsplattform in den Zielfeldern Luftfahrttechnik und Airporttechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.